Medienmitteilungen

Die Stadt Lenzburg hat für das Jahr 2018 tiefschwarze Zahlen präsentieren dürfen. Höhere Einnahmen und eine effizient arbeitende Verwaltung haben auch ohne eine Höherbewertung der Finanzliegenschaften und Finanzanlagen zu diesem positiven Resultat geführt.

Die FDP.Die Liberalen Lenzburg bedauert den Entscheid des Regierungsrates, den Standort Lenzburg für das KV per Ende Schuljahr 2019/2020 zu schliessen. Die Aargauer Regierung nimmt bereits den dritten Anlauf, um die Berufsschul-Landschaft zu verändern. Entsprechend kommt dieser Schritt nicht gänzlich überraschend.

Um dieser wenig zukunftsorientierten bzw. nachhaltigen Schliessung etwas Positives abzugewinnen, schlägt die FDP.Die Liberalen Lenzburg dem Stadtrat vor, das freiwerdende KV-Schulhaus (Hünerwadelhaus) zum neuen Verwaltungszentrum der Stadt Lenzburg umzubauen. Es handelt sich dabei um einen wunderschönen und repräsentativen Bau mit einem sehr grosszügigen Raumangebot, welcher hierfür bes-tens geeignet sein dürfte. Das Rathaus muss selbstverständlich weiterhin als Standort erhalten bleiben. Für die Realisierung eines neuen Verwaltungszentrums sind derzeit 15,5 Millionen Franken als Investition im Aufgaben- und Finanzplan der Stadt Lenzburg eingestellt.


Mit der Zusammenführung bzw. Zentralisierung der Verwaltung könnte ein Grossteil der für ein Verwaltungsgebäude projektierten Kosten eingespart werden. Es würde sich auch die im letzten Jahr initiierte Reorganisation der Stadtverwaltung intensivieren lassen. Die verwaltungsinternen Wege würden verkürzt, die Strukturen wären besser überblickbar und durch die allgemeine Effizienzsteigerung entstünden auch viele indirekte Spareffekte, von denen schlussendlich die Bürger in Form von verbessertem Service und Kostenersparnissen profitieren könnten.
Die positive Entwicklung der städtischen Finanzen, das Wachstum der Stadt, die unterdurchschnittliche Verschuldungslage und insbesondere die durch die vorgeschlagene Umnutzung frei werdenden Mittel im Aufgaben- und Finanzplan veranlassen die FDP.Die Liberalen Lenzburg dazu, den Stadtrat anzuhalten, dieser Entwicklung inskünftig Rechnung zu tragen und den Bürgern etwas zurückzugeben. Damit sämtliche Bürger an dieser positiven Entwicklung teilhaben können, schlägt die FDP.Die Liberalen Lenzburg dem Stadtrat vor, eine Senkung des Steuerfusses in Betracht zu ziehen.


Aktuellen Handlungsbedarf für den Stadtrat sieht die FDP.Die Liberalen Lenzburg in folgenden Punkten:

  • Ein Aussenstandort der FH Brugg Gesundheit im KV-Schulhaus Lenzburg ist offiziell abzulehnen.
  • Weil die Einstellung des KV-Schulbetriebes bereits Mitte 2020 erfolgt, sollte sofort mit der Nachfolge-planung begonnen werden. Idealerweise setzt der Stadtrat einen Ausschuss bzw. eine Sonderarbeits-gruppe hierfür ein.
  • Ein tieferer Steuerfuss sollte als Grundlage für das im Herbst zu behandelnde Budget 2020 verwendet werden (Einwohnerratssitzung Nr. 4 am 26. September 2019).
Weiterlesen

Budget 2019

Der Stadtrat hat am 6. September 2018 zur 4. Sitzung des Einwohnerrates vom 27. Septem-ber 2018 geladen. Unter den verschiedenen Traktanden sticht insbesondere das Trak-tandum 3 (18/22), mit einer beantragten Pensenerhöhung im Bereich Soziale Dienste um 295%, heraus. An der Informationsveranstaltung vom 13. September 2018 hat unser Stadtrat Andreas Schmid vertieft über das Konzept 2019 der Sozialen Dienste berichtet

Weiterlesen

Medienmitteilung Generalversammlung 2018

Die diesjährige Generalversammlung bestand wiederum aus zwei Teilen. Vor der eigentlichen Generalversammlung besuchten die rund 40 Teilnehmer das neue Stapferhauses am Bahnhof.

Weiterlesen

Einwohnerratswahlen 2017

Weiterlesen

FDP Lenzburg lanciert Motion zur Gesundung des Finanzhaushalts

Die FDP Lenzburg verlangt mit einer Motion ein Projekt, welches die bestehenden Prozesse, Dienstleistungen sowie die aktuelle Organisation der städtischen Verwaltung hinterfragt. So sollen mögliche Potentiale und Handlungsfelder aufgezeigt werden, welche letztlich als Grundlage für künftige Entscheide dienen sollen.

Dieser Prozess ist keine Sparübung, sondern sorgt für Transparenz und unterstützt damit die Prosperität der Stadt bzw. fördert diese weiter.

Weiterlesen

Suche